25 km

Arbeitsschutz

Arbeitsschutz ist in deutschen Unternehmen ein Thema, das seit vielen Jahrzehnten nicht nur fest verankert ist, sondern auch aufgrund der Fülle an Gesetzen und Bestimmungen eigene Berufsfelder und Tätigkeitsbeschreibungen hervorgebracht hat. Umfassende Rechtskenntnisse zu Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit sind für Fachkräfte und Führungskräfte in diesem Themenfeld Standard – unabhängig davon ob sie bei einem privatwirtschaftlichen Unternehmen arbeiten oder im öffentlichen Sektor.

Wie viele andere Rechtsgebiete auch, unterliegt der Arbeitsschutz regelmäßigen Änderungen. Bewerber für spezialisierte Berufe sollten daher ein hohes Maß an Flexibilität und einen ausgeprägten Willen für Weiterbildungsmaßnahmen mitbringen. Je nach Unternehmensgröße und –branche können sich dabei unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte beim Fachwissen herausbilden. An dieser Stelle seien einige Beispiele genannt wie Arbeitssicherheit, Ergonomie, Gesundheitsschutz und Prävention, Brand- und Explosionsmanagement, Umweltrecht und –management, Gefahrstoffe, Erste Hilfe, Risikoanalyse zur CE-Kennzeichnung einer Maschine gemäß EG-Maschinenrichtlinie und viele mehr.

mehr...

Für interessierte Bewerber ergeben sich vor allem neue Jobperspektiven, da viele Arbeitgeber eine gerichtsfeste Arbeitsschutzorganisation implementieren wollen oder sogar müssen. Arbeitsschutzpflichten werden dabei oft auch der Fachkraft für Arbeitssicherheit (SiFa) übertragen, zum Beispiel wenn es darum geht, Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen. Nicht alles kann aber an Fachkräfte delegiert werden: Verantwortung, beispielsweise für die Umsetzung von Schutzmaßnahmen, haben nur Mitarbeiter, die auch Entscheidungsbefugnis besitzen.

Viele Unternehmen haben mittlerweile erkannt, dass Unfallverhütungsvorschriften und Sicherheitsstandards, die der Gesetzgeber vorschreibt, heutzutage nur den Mindeststandard abbilden. Einen stetig wachsenden Bereich stellen die betriebliche Gesundheitsförderung und das betriebliche Gesundheitsmanagement dar. Neben den Kosten, die bereits erkrankte Mitarbeiter verursachen, sind auch indirekte Negativeinflüsse wie mangelnde Motivation und psychische Probleme bis zum Burnout auf Dauer ein großes Risiko für den Unternehmenserfolg. Präventive Maßnahmen können hier erfolgreich greifen, indem sie beispielsweise eine Über- oder Unterforderung der Mitarbeiter vermeiden. Auch eine gesundheitsförderliche Gestaltung des Arbeitsplatzes und optimierte Prozesse der Arbeitsorganisation wirken sich positiv aus.

Der Haufe Stellenmarkt offeriert ein breites Spektrum an Stellenangeboten zum Berufsfeld Arbeitsschutz. Hier finden Sie Jobs aus unterschiedlichen Branchen und mit diversen Karrierestufen. Fach- und Führungskräften, die sich auf eine der ausgeschriebenen Stellen bewerben, wünschen wir viel Erfolg für die berufliche Zukunft!

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

...immer aktuell und kostenlos per E-Mail finden.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Technischer Sachbearbeiter Gewerbeaufsicht (w/m/d)
Mosbach
Aktualität: 14.08.2022

Anzeigeninhalt:

14.08.2022, Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis
Mosbach
Beim Fachdienst Umwelt-Recht, Sachgebiet Gewerbeaufsicht in Mosbach ist baldmöglichst eine unbefristete Stelle als

Technischer Sachbearbeiter
Gewerbeaufsicht (w/m/d)

in Vollzeit zu besetzen.
 

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere

  • die Überwachung und Beratung der Gewerbebetriebe im Neckar-Odenwald-Kreis unter Anwendung der jeweils einschlägigen Rechtsgrundlagen im Bereich des technischen Arbeitsschutzes, des Immissionsschutzes, Abfall- und Wasserrechts sowie des Chemikalienrechts mit Schwerpunkt beim Arbeitsschutz auf Baustellen, Asbestsanierung, u.ä.;
  • die Erarbeitung von fachtechnischen Stellungnahmen, der Erlass von Genehmigungen, Erlaubnissen und Zulassungen sowie von Anordnungen;
  • das Überprüfen und Beurteilen von Nachbarschaftsbeschwerden, Umweltmeldungen, Beschwerden von Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmern und Arbeitnehmervertretungen sowie das Ergreifen erforderlicher Maßnahmen;
  • das Untersuchen von Arbeitsunfällen.

Wir erwarten

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Ingenieurwesen der Fachrichtung Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Umwelttechnik, Sicherheitstechnik bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung oder eine vergleichbare Qualifikation bei einschlägiger Berufserfahrung;
  • Kenntnisse der technischen Bestimmungen und rechtlichen Vorschriften im Umwelt- und Arbeitsschutz oder aber die Bereitschaft, sich diese anzueignen;
  • Flexibilität (Außendienst) und Teamfähigkeit;
  • Verhandlungsgeschick, souveränes Auftreten und eine schnelle Auffassungsgabe;
  • hohes Maß an Eigeninitiative, Selbständigkeit und Belastbarkeit;
  • Kenntnisse in MS-Office und keine Scheu vor bisher unbekannten administrativen EDV-Programmen und Arbeitstools;
  • Führerschein Klasse B sowie den Einsatz des privaten PKW zu Dienstreisen.

Wir bieten

  • eine interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten und aufgeschlossenen Team;
  • Jobticket, Telearbeit, Job-Bike, Gleitzeitregelung, internes Fortbildungsprogramm und alle anderen Vorzüge eines größeren Arbeitgebers;
  • eine Stellenbewertung nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) bzw. für Beamte nach Besoldungsgruppe A12 LBesO.

So bewerben Sie sich

Menschen mit Schwerbehinderung erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.

Weitere Auskünfte zum Aufgabengebiet erhalten Sie bei Frau Anders (Tel. 0 6261 / 84 – 17 70) oder Frau Benter (Tel. 0 6261 / 84 – 17 68). Für Rückfragen personalrechtlicher Art steht Ihnen Herr Flicker (Tel. 0 6261 / 84 – 18 13) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis spätestens Montag, 1. August 2022 über unser Online-Bewerberportal.

Berufsfeld

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich arbeitsschutz:

Maurer:in (m/w/d) 13.08.2022 Raum Sachsen
Umwelttechniker/-in (m/w/d) 05.08.2022 Lörrach
Technischer Vorstand (w/m/d) 31.05.2022 Stralsund