25 km

Arbeitsschutz

Arbeitsschutz ist in deutschen Unternehmen ein Thema, das seit vielen Jahrzehnten nicht nur fest verankert ist, sondern auch aufgrund der Fülle an Gesetzen und Bestimmungen eigene Berufsfelder und Tätigkeitsbeschreibungen hervorgebracht hat. Umfassende Rechtskenntnisse zu Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit sind für Fachkräfte und Führungskräfte in diesem Themenfeld Standard – unabhängig davon ob sie bei einem privatwirtschaftlichen Unternehmen arbeiten oder im öffentlichen Sektor.

Wie viele andere Rechtsgebiete auch, unterliegt der Arbeitsschutz regelmäßigen Änderungen. Bewerber für spezialisierte Berufe sollten daher ein hohes Maß an Flexibilität und einen ausgeprägten Willen für Weiterbildungsmaßnahmen mitbringen. Je nach Unternehmensgröße und –branche können sich dabei unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte beim Fachwissen herausbilden. An dieser Stelle seien einige Beispiele genannt wie Arbeitssicherheit, Ergonomie, Gesundheitsschutz und Prävention, Brand- und Explosionsmanagement, Umweltrecht und –management, Gefahrstoffe, Erste Hilfe, Risikoanalyse zur CE-Kennzeichnung einer Maschine gemäß EG-Maschinenrichtlinie und viele mehr.

mehr...

Für interessierte Bewerber ergeben sich vor allem neue Jobperspektiven, da viele Arbeitgeber eine gerichtsfeste Arbeitsschutzorganisation implementieren wollen oder sogar müssen. Arbeitsschutzpflichten werden dabei oft auch der Fachkraft für Arbeitssicherheit (SiFa) übertragen, zum Beispiel wenn es darum geht, Gefährdungsbeurteilungen durchzuführen. Nicht alles kann aber an Fachkräfte delegiert werden: Verantwortung, beispielsweise für die Umsetzung von Schutzmaßnahmen, haben nur Mitarbeiter, die auch Entscheidungsbefugnis besitzen.

Viele Unternehmen haben mittlerweile erkannt, dass Unfallverhütungsvorschriften und Sicherheitsstandards, die der Gesetzgeber vorschreibt, heutzutage nur den Mindeststandard abbilden. Einen stetig wachsenden Bereich stellen die betriebliche Gesundheitsförderung und das betriebliche Gesundheitsmanagement dar. Neben den Kosten, die bereits erkrankte Mitarbeiter verursachen, sind auch indirekte Negativeinflüsse wie mangelnde Motivation und psychische Probleme bis zum Burnout auf Dauer ein großes Risiko für den Unternehmenserfolg. Präventive Maßnahmen können hier erfolgreich greifen, indem sie beispielsweise eine Über- oder Unterforderung der Mitarbeiter vermeiden. Auch eine gesundheitsförderliche Gestaltung des Arbeitsplatzes und optimierte Prozesse der Arbeitsorganisation wirken sich positiv aus.

Der Haufe Stellenmarkt offeriert ein breites Spektrum an Stellenangeboten zum Berufsfeld Arbeitsschutz. Hier finden Sie Jobs aus unterschiedlichen Branchen und mit diversen Karrierestufen. Fach- und Führungskräften, die sich auf eine der ausgeschriebenen Stellen bewerben, wünschen wir viel Erfolg für die berufliche Zukunft!

1

Passende Jobs zu Ihrer Suche ...

...immer aktuell und kostenlos per E-Mail finden.
Sie können den Suchauftrag jederzeit abbestellen.
Es gilt unsere Datenschutzerklärung. Sie erhalten passende Angebote per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder kostenlos abmelden.

Informationen zur Anzeige:

Sachbearbeiter (m/w/d) Arbeitsschutz / -medizin
München, Oberschleißheim
Aktualität: 24.09.2021

Anzeigeninhalt:

24.09.2021, Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
München, Oberschleißheim
Sachbearbeiter (m/w/d) Arbeitsschutz / -medizin
Beratung der Arbeitsschutzverantwortlichen bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen, insbesondere in den chemischen und biologischen Laboratorien des LGL Konzeptionelle Weiterentwicklung der Arbeitsschutzorganisation im LGL Etablierung eines digitalen Arbeitsschutzmanagementsystems Einführung einer Software für Arbeitsmedizin Arbeitsmedizinische Vorsorge (Umsetzung und Weiterentwicklung) Standortkoordination und Teamleiterfunktion Gesundheit und Lebensmittelsicherheit
Erfolgreich abgeschlossenes technisches oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Chemie (Promotion gewünscht) bzw. vergleichbare Qualifikation mit einschlägiger, dem Anforderungsprofil entsprechender Berufserfahrung Alternativ Beamtin / Beamter (m/w/d) mit Qualifikation für die Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, mit Einstieg in der 4. Qualifikationsebene bzw. 3. Qualifikationsebene mit erfolgreich abgeschlossener modularer Qualifikation für Ämter ab Besoldungsgruppe A 14 Erfahrung im Bereich der Arbeitsschutzorganisation und -dokumentation ist von Vorteil Erfahrung in der Mitarbeiterführung ist von Vorteil Eigeninitiative, Flexibilität, Fortbildungsbereitschaft und die Fähigkeit, problembezogen Wissen und Methoden aus verschiedenen Fachdisziplinen zu vernetzen Teamfähigkeit und verbindliches Auftreten Führerschein der Klasse B und generelle Fahrtauglichkeit Bereitschaft zu Dienstreisen Umfassende Deutschkenntnisse (mindestens Sprachniveau B2)

Berufsfeld

Standorte

Die aktuellsten Angebote im Bereich arbeitsschutz:

Geschäftsführer (m/w/d) 25.09.2021 Südthüringen
Sachbearbeiter (m/w/d) 22.09.2021 Altensteig
HR Generalist (w/m/d) 15.09.2021 Mannheim